Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Kurse ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Ev. Familien-Bildungsstätte e.V. Osnabrück.

Anmeldung

Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen. Anmeldebestätigungen erfolgen nicht! Wir benachrichtigen Sie nur, wenn der Kurs belegt ist oder nicht zustande kommt.

Anmeldemöglichkeiten:
1. Ausfüllen der Anmeldekarte aus diesem Programmheft und Zusenden
- per Post an Ev. Familien-Bildungsstätte e.V., Anna-Gastvogel-Str. 1, 49080 Osnabrück
- per Fax an 0541/505 30-18
2. Onlineanmeldung unter www.ev-fabi-os.de
3. Persönliche Beratung und Anmeldung im Fabi-Büro.

Bitte geben Sie bei jeder Form der Anmeldung die Kursnummer, Ihren Namen, Ihre Adresse und Telefonnummer sowie Ihre Bankverbindung für das Sepa-Lastschriftmandat an.


Abmeldung

Abmeldungen sind bis zu 8 Tagen vor Kursbeginn schriftlich möglich und innerhalb dieser Frist kostenfrei. Bei einer späteren Abmeldung werden die vollen Kursgebühren fällig. Telefonische An- und Abmeldungen sind nicht möglich. Ebenso sind Abmeldungen bei den Kursleiter/-innen nicht möglich.

Mit der schriftlichen Anmeldung besteht eine Zahlungspflicht, unabhängig von der Teilnahme. Dies gilt auch im Krankheitsfall.

Für einige Projekte gelten gesonderte Anmeldebedingungen.


Mindesteilnehmerzahlen

Eine Veranstaltung findet statt, wenn die geplante Mindestteilnehmer/-innenzahl erreicht ist. Wird die Zahl nicht erreicht, muss ein Kurs ausfallen. Da wir daran interessiert sind, dass auch Kurse mit weniger Teilnehmer/-innen stattfinden, ist es in Absprache mit den Kursleiter/-innen und Teilnehmer/-innen ist es möglich, die Rahmenbedingungen des Kurses anzupassen, sodass ein Kurs doch stattfinden kann, z.B. durch die Verringerung der Kursdauer oder die Erhöhung der Kursgebühren.


Teilnahmegebühren

Die Gebühren werden mittels des in der Anmeldekarte erteilten Sepa-Lastschriftmandats vom angegebenen Konto eingezogen. Kosten, die durch fehlerhafte Angaben der Bankverbindung der Teilnehmer/-innen, unberechtigten Widerruf oder nicht ausreichende Kontodeckung entstehen, gehen zu Lasten der Kontoinhaber/-innen.

Mit dem Sepa-Lastschriftmandat ersparen Sie sich und uns teure Rücküberweisungen, denn wir ziehen die Gebühr erst ein, wenn der Kurs zustande gekommen ist. Ihr Konto wird also erst nach Kursbeginn belastet. Bei Anmeldung für mehrere Kurse werden die Gebühren für jeden Kurs in der Reihenfolge des Beginns einzeln abgebucht. Falls Sie eine andere Art der Bezahlung vorziehen, stellen wir Ihnen dafür 2,00 Euro in Rechnung. Bei Verzug gilt §286
BGB.


Ermäßigungen

Für einige Kurse aus dem Fachbereich „Familie leben“ kann über das Bildungs- und Teilhabepaket ein Zuschuss bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung beantragt werden. Bei vorgelegter Ablehnung des Antrags bewilligt die Ev. Fabi Inhaber/-innen des Osnabrück-Passes einen Zuschuss von 30%, insbesondere im Eltern-Kind-Bereich. Für Einzelveranstaltungen im Familienbildungsbereich kann mit dem Osnabrück-Pass ein einmaliger Zuschuss bei der Ev. Fabi beantragt werden.


Datenschutz

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung verarbeitet die Ev. Familien-Bildungsstätte e.V. Osnabrück intern personenbezogene Daten. Diese Daten unterliegen dem Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG EKD).


Programmheft

Die Zusendung von Programmheften ist jederzeit möglich. Senden Sie uns einen von Ihnen frankierten (1,45 Euro) und an sich selbst adressierten Freiumschlag (DIN B 5 oder DIN C 4), dann erhalten Sie umgehend das neue Programmheft.


Haftung

Die Haftung der Ev. Familien-Bildungsstätte e.V. Osnabrück beschränkt sich auf die grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß §§276, 278 BGB ist ausgeschlossen. Bei Verlusten oder Beschädigungen von Garderobe oder sonstigen Gegenständen wird keine Haftung übernommen.

[Stand 04.05.2018]