Projekt Griffbereit für gelungene Elternarbeit ausgezeichnet

(c/o Angela von Brill)

(c/o Angela von Brill)

Das Familienbildungs- und Sprachförderprojekt der Ev. Fabi „Griffbereit“ wurde beim Wettbewerb „Stark! Klar! Mit Eltern!“ des Netzwerks Bildung für gelungene Elternarbeit ausgezeichnet.
Die Eltern sind die wichtigsten Partner ihrer Kinder beim Entdecken der Welt, Spielen und Lernen. Damit diese Partnerschaft von Anfang an gut gelingt, bringt die Ev. Fabi in verschiedenen Eltern-Kind-Kursen und Gruppen Eltern, Kinder und qualifizierte Leiter/-innen zusammen, um miteinander und voneinander zu lernen. So treffen sich in den Eltern-Kind-Gruppen des Projekts „Griffbereit“ Familien mit Kindern von 1 bis 3 Jahren, um gemeinsam zu spielen, zu singen und sich kreativ zu betätigen. Griffbereit erreicht vor allem mehrsprachige Familien und Familien, die noch keine oder wenig Erfahrungen mit familienbildenden Angeboten gemacht haben.
Für die Elternarbeit, die  in den Gruppen bei jedem Treffen geleistet wird, wurde das Projekt nun vom Netzwerk Bildung ausgezeichnet. Im Wettbewerb „Stark! Klar! Mit Eltern!“, den das Netzwerk ausgeschrieben hat, konnten Bildungseinrichtungen in Osnabrück und im Landkreis Osnabrück ihre Ideen und Konzepte für gute Elternarbeit präsentieren.
Zu den vier Gewinnern, die aus den zahlreich eingereichten Vorschlägen ausgewählt wurden, gehörte auch das Projekt „Griffbereit“, das mit der praktischen Umsetzung des gleichnamigen Konzepts  überzeugen konnte. Sie wurden am 27. September2018 bei der feierlichen Auszeichnung in der kath. Fabi durch Laudator/-innen  gewürdigt und erhielten als Unterstützung des Netzwerks Bildung  ein Preisgeld in Höhe von je 2.500 €. 
Darüber hinaus bedeutet die Auszeichnung eine besondere Wertschätzung der Arbeit, die in den Gruppen geleistet wird. Die Leiterinnen der Griffbereit-Gruppen stellen sich jedes Mal der Herausforderung, auf eine spielerische und niederschwellige Weise gleich mehrere Kompetenzen der Eltern und der Kinder zu fördern. Die Eltern werden in ihrer Rolle als Erziehungsexperten der Kinder gestärkt und erfahren, wie sie die Kinder regelmäßig in entwicklungs- und sprachfördernde Situationen bringen können. Vor allem Eltern mit Kleinkindern, die noch keinen Betreuungsplatz und / oder noch wenige Deutschkenntnisse haben, profitieren vom Austausch mit anderen Eltern und den Gruppenleiterinnen und erfahren, wie sie an weiteren Elternbildungsangeboten teilnehmen können. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und Anerkennung.
Alle Informationen zum Projekt und den aktuellen Gruppen finden Sie auf unserer Homepage, in unserem Programmheft  oder Sie wenden sich direkt an die Ansprechpartnerin:
Helene Helfenstein Antunes
Tel.: 0541/50530-16
E-Mail: helfensteinantunes@i-like-no-spam.ev-fabi-os.de